Symposium 28.-30. 2016

Das Symposium im Attisholz-Areal war das Highlight des Projektes KR16.

Zur Erröffnung am Freitag wurden unsere Unterstützer eingeladen. 3 Regierungsräte des Kantgon Solothurn durften wir ebenso zu dieser Feier begrüssen.

Auf dem Symposium (vom 28. bis 30. Oktober 2016) konnten sich die Unterstützer des Projektes und die Stakeholder der Arealentwicklung sowie geladene Gäste über alle Facetten der erschaffenen Situation austauschen. Dieser Anlass verzeichnete an den 3 Tagen um die 1600 bis 1800 Besucher.

Neben der geschaffenen Ausstellungsituation gab es Freiraum für Performances und Diskussionen.

Performances:
Annette Kaufmann „ (K)Ein Tag Wie Jeder Andere“
Vanessa Cook – Boulevard 3
Oleg und Annette Kaufmann „Durch die Spuren durchs Wasser im Staub“
Sunita Asnani und Chris Lechner „Glas Auge“
Kristina Wirth „Zeitraum“ Akrobatik im Eventraum Radiologisch
Lifthack, Flo Kaufmann, Solothurn

Vorträge:

Abstract Painting-Wrtiting, Harald Hinz, Curator, Writer & Academic
Eine inoffizielle Kunst im öffentlichen Raum.

Gespräch zu Identität, Stephan Ott, Autor, Chefredakteur form und Frank Nickerl, Künstler.

Entwicklung Attisholz, Bernd Scholl, Raumplanung ETH Zürich
Leiter der Testplanung Areal Attisholz Infra.

Links zur Webseite des Projekts