„Kettenreaktion“ KR2016

KR 16 war ein interdisziplinäres, auf 3 Monate befristetes Kunst- und Urban Art-Festival, an dem circa 160 Kunstschaffende durch ihre Kunstproduktion die Geschichte des Ortes reflektierten und nachhaltig das Bewusstsein dieser heutigen Industriebrache in der öffentlichen Wahrnehmung positiv verändert haben.

Nährboden für neue Netzwerke

Kunstschaffende aus der Region Solothurn, aus der Schweiz und dem Ausland haben diese Plattform genutzt. Ebenso Institutionen, Schulen und Hochschulen waren über die 3 Monate vor Ort. Film- und Fotoproduktionen nutzten über den Zeitraum diese Bühne kostenlos.

Unterstützung durch BTS:
– Ermöglichung der Plattform inkl. Verwaltung
– Ausstellungsbau und Inszenierung
– Einladungen der Künstler und Künstlermitglieder BTS
– Gastkünstlerprogramm inkl. Reisespesen, Kost und Logis
– Farbensupport
– Hilfsmittel wie Gerüste, Leitern und Hebebühnen

Link zur Webseite mit Blog und Unterstützerangaben

Pressemeinungen Az Medien übers Projekt